Eingabe von Formeln

Die korrekte Interpretation der Formel durch das Programm kann nur erfolgen, wenn die Eingabe in einem vorgeschriebenen Format erfolgt.

Operatoren (+ - * /)

Vor und nach einem Operator muss ein Leerzeichen stehen. Sie müssen auch vor Klammern stehen.

Richtig: 5 + 8 – 7 * (5 + 6)
Falsch: 5+8-7 (5+6)

Klammern

Die Klammern sind direkt vor/hinter den ersten/letzen Wert zu setzen.

Richtig: 5 * (7 – 6) / 8
Falsch: 5 * ( 7 – 6 ) / 8

Wurzeln

Die Eingabe einer Wurzel beginnt mit einem W, direkt danach der Grad der Wurzel, eine offene eckige Klammer, die Basis und eine geschlossene eckige Klammer.

Richtig: 5 + W6[720 + 80] / 8
Falsch 5 +W 6 [ 720 + 80 ]/ 8

Exponenten

Ein Exponent wird durch ein ^ hinter der Basis dargestellt. Danach folgt direkt der Exponent.

Richtig: 9^3 * (7 – 3)^10
Falsch: 9 ^ 3 * 7 – 3  ^ 10

Variablen Variablen sind zwischen geschweifte Klammern gesetzt. Sie werden durch einen Doppelklick in der Methoden-/ Formelliste eingefügt.

Am einfachsten ist die Formelerstellung, wenn man mit den vorgegebenen Objekten auf der rechten Seite arbeitet.
Man wählt rechts oben aus der Combobox die benötigte Objektart (Methode, Formel, …) und dann aus der Liste das Objekt, das man per Doppelklick in den Editor überträgt. Dann fügt man den Operator über die Tastatur und dann das nächste Objekt ein. Dabei unbedingt auf die Leerzeichen achten.
Ist die Formel fertig erstellt, fügt man zu jedem Objekt ein Verhalten (Null oder abbrechen) durch anklicken des Feldes hinzu. Mit Testwerten kann die Formel überprüft werden. Nun wählt man noch die Signifikanz und die Einheit und vergibt einen eindeutigen Namen.

Testen einer Formel:
Nach einem Klick auf den Button „Formel testen“ erscheint folgendes Fenster. Sollte noch nicht für alle Variablen ein Testwert angegeben worden sein, wird dieser nun abgefragt.