Import

Toolbar
Vorgehensweise

Mit dem Import-Modul können Attribut und Ergebnisse in das LIMS importiert werden. Dabei können vorhandene Proben erweitert oder neue Proben erzeugt werden.

Toolbar

Bereich Button Beschreibung
Allgemein Öffnen Öffnet eine Datei für den Import.
Allgemein Import Importiert die Daten mit den vorgenommenen Einstellungen.
Ausrichtung Horizontal Muss aktiviert werden, wenn die unterschiedlichen Proben nebeneinander stehen.
Ausrichtung Vertikal Muss aktiviert werden, wenn die unterschiedlichen Proben untereinander stehen.
Importbereich Startzelle auswählen Nach einem Klick auf den Button, verändert sich der Mauszeiger zu einem Auswahlkreuz, nun kann man in der Tabelle die Zelle auswählen ab der der Import erfolgen soll.
Importbereich Endzelle auswählen Nach einem Klick auf den Button, verändert sich der Mauszeiger zu einem Auswahlkreuz, nun kann man in der Tabelle die Zelle auswählen bis zu der der Import erfolgen soll.
Proben vorhandene Proben erweitern Muss aktivert werden, wenn bereits vorhandene Proben erweitert werden sollen.
Proben Zelle mit Proben-Nr wählen Nach einem Klick auf den Button, verändert sich der Mauszeiger zu einem Auswahlkreuz, nun kann man in der Tabelle die Zelle auswählen in der die Proben-Nr. steht.
Proben neue Proben generieren Muss aktiviert werden, wenn der Import neue Proben erzeugen soll.
Proben Zelle mit Messstelle wählen Nach einem Klick auf den Button, verändert sich der Mauszeiger zu einem Auswahlkreuz, nun kann man in der Tabelle die Zelle auswählen in der der Name der Messstelle steht in der die Probe erzeugt werden soll.
Proben Zelle mit PN-Datum wählen Nach einem Klick auf den Button, verändert sich der Mauszeiger zu einem Auswahlkreuz, nun kann man in der Tabelle die Zelle auswählen in der das Probenahmedatum steht.
Proben Attributkatalog Mit dem ausgewählten Attributkatalog werden die neuen Proben erzeugt.
Proben Methodenkatalog Mit dem ausgewählen Methodenkatalog werden die neuen Proben erzeugt.
externe Analyse eigene Analysen Muss aktiviert werden, wenn eigene Analysen importiert werden.
externe Analyse externe Analyse Muss aktivert werden, wenn externe Analysen importiert werden.
externe Analyse extern akkreditiert Kann aktiviert und deaktiviert werden, je nachdem, ob das externe Labor akkredieiert ist oder nicht.
externe Analyse externes Labor Das externe Labor, welches die Ergebnisse erzeugt hat.
Validierung Attribute validieren Wenn aktivert, werden die Attribute der Probe nach dem Import validiert.
Validierung Ergebnisse validieren Wenn aktiviert, werden die importierten Ergebnisse gleich validiert.

nach oben

Vorgehensweise
Als Ertes öffnet man die zu importierende Datei.

Nun muss in der Toolbar ausgewählt werden, ob die Proben horrizontal oder vertikal angeodnet sind.

Jetzt kann über die Buttons im Toolbarbereich "Importbereich" der zu importierende Bereich der Datei definiert werden.

Danach muss ausgewählt werden, ob man vorhandene Proben erweitern oder komplett neue Proben generieren möchte. Je nach Auswahl, muss nun noch die Zeile/Spalte mit der Proben-Nr oder die Zeile/Spalte für Messstellennamen und Probenahmedatum sowie Attribut- und Methodenkatalog ausgewählt werden.

Als nächstes muss ausgewählt werden, ob es sich um eigene oder externe Analysen handelt. Bei externen Analysen, muss noch das externe Labor ausgewählt werden und entschieden werden, ob das externe Labor akkreditiert ist.

Nun kann noch eingestellt werden, ob die Attribute und die importieren Ergebnisse gleich validiert werden sollen.

Danach müssen noch die Zeilen/Spalten den Attributen und Methoden zugeordnet werden. Dazu klickt man in der entsprechenden Zeile/Spalte in die weiße erste Zeile/Spalte und wählt das entsprechende Attribut bzw. Methode aus.

Als Letztes muss in der Toolbar auf "Import" geklickt werden. Nun werden die Einstellungen überprüft und der Import beginnt.


nach oben