Blankoprotokolle

Blankoprotokolle

Sollten während der Probenahme zusätzliche Proben gezogen werden müssen, für die es keine generierten Proben gibt, so kann der Probenehmer vor Ort Blankoprotokolle erstellen, die im Labor generierten Proben zugeordnet werden.

Auf dem Reiter "Blankoproto-Verw." auf den Button "Neu" klicken. Hier kann man die gewünschte Vorlage (hier Blanko 1) auswählen.

Die Definition der Vorlagen erfolgt in den ownSettings.

Anchließend gibt man eine Probenbeschreibung an, um die Proben später identifizieren und der generierten Probennummer zuordnen zu können.

Das Blankoprotokoll wurde erstellt.

Zur Erfassung wählt man nun die Probe aus und drückt den Button "Erfassung".

Es öffnet sich das bekannte Eingabefenster, die Erfassung kann erfolgen.

Um die Blanko-Probe mit der Probe im LIMS zu verknüpfen, muss zunächst eine Probe im LIMS generiert werden.

Nun wählt man auf dem PPC den Button "Sync" und kommt in dieses Fenster, in dem die Blankoprobe der LIMS-Probennummer zugeordent wird.

Die eingegebene Probennummer wird grün, wenn die Probenummer im LIMS vorhanden ist. Mit OK (oben rechts), wird die Synchronisation gestartet und die Werte ins LIMS übertragen.