Referenzmaterialien

Allgemein
Mit AQS-verknüpftes Referenzmaterial austauschen
Abgelaufenes Referenzmaterial

Allgemein

Die zertifizierten Referenzmaterialien werden zur Ermittlung der Messunsicherheit herangezogen und müssen deshalb im LIMS dokumentiert sein, wenn man dieses Feature nutzen möchte. Dazu müssen sie zusätzlich mit einer AQS-Mittelwertkontrollkarte verknüpft werden.

In der Liste auf der linken Seite können mittels rechter Maustaste Ordner angelegt werden, um die Referenzmaterialien zu gruppieren.
Innerhalb der Ordner werden dann über "neu" neue Referenzmaterialien angelegt.

Dabei können auch Dateien angehängt werden, wie z.B. die Zertifikate.

Der Verantwortliche wird 30 Tage vor Ablauf der Mindesthaltbarkeit, bzw. nach Ablauf der Haltbarkeitstage nach dem Öffnen per Mail informiert, dass das Referenzmaterial in Kürze abläuft.

Zum Ausfüllen der Tabelle:

Gibt man die NIST SRM Nummer an und klickt auf die Lupe daneben, öffnet sich die NIST-Webseite.

Hier kann man das PDF-Dokument oder das Image anklicken, um das Zertifikat mit den benötigten Daten zu öffnen. Ist das Refernzmaterial hier nicht aufgeführt, muss man ggf. links aus der Navigationsleiste "Archived Certificates" anklicken und dort die gewünschten Daten suchen.

Die benötigten Daten sind hier der zertifizierte Gehalt und die Messunsicherheit.

Diese Daten werden in das kleine Hilfsfernster übertragen, das sich öffnet, wenn man in die Unsicherheits-Zelle klickt.

Die Unsicherheit wird nun berechnet und kann mittels des Buttons in die Zelle übertragen werden.
Die Zelle kann bei direkter Angabe der Unsicherheit in % auf dem Zertifikat natürlich auch direkt beschrieben werden.

Die Unsicherheit des Lieferanten ist dem der Flasche beigefügten Zertifikat zu entnehmen oder ggf. über die Webseite des Lieferanten zu ermitteln.


nach oben

Mit AQS-verknüpftes Referenzmaterial austauschen

Soll ein altes Referenzmatrerial, das mit einer AQS-Kartendefinition und/oder -version verknüpft ist, gegen ein neues ausgetauscht werden, so mus zunächst das neue Referenzmaterial angelegt werden.

Nun wählt man das zu ersetzende Referenzmaterial aus und klickt auf den Button "ersetzen".

Im neuen Fenster klickt man auf die Zelle unter "neues Referenzmaterial".

Hier wählt man nun das neue Referenzmaterial aus, welches das alte ersetzen soll und öffnet es bis zum verknüpften Element.

Mit einem Klick auf "OK", wird das alte Referenzmaterial ersetzt und ggf. auch direkt gelöscht (in den Papierkorb verschoben).

Sind in einem Referenzmaterial mehrere Analyten enthalten (Multistandard), so muss jeder Parameter des alten mit dem entsprechenden Parameter des neuen Refmaterials verknüpft werden.


nach oben

Abgelaufenes Referenzmaterial

Wie bereits oben beschrieben, wird 30 Tage vor Ablauf der Haltbarkeit per Mail gewarnt.

Wird AQS in einer Karten erfasst, mit der ein abgelaufenes Referenzmaterial verknüpft ist, so wird der Bearbeiter gewarnt. Die Eingabe kann dennoch erfolgen, es wird allerdings ein Kommentar vom System erfasst, der Bearbeiter selber muss ebenfalls einen Kommentar erfassen und der Verantwortliche (aus Kartenvorlage und Kartendefinition) wird per Mail darüber informiert, dass mit einem abgelaufenen Refmaterial AQS erfasst wird.

nach oben