Dokumente neu erstellen

Aus Word-Dokumentvorlagen (dot) können direkt in der Dateiverwaltung neue Dokumente erstellt werden. Die Dokumentvorlage muss dazu im gleichen Verzeichnis liegen, in dem das Dokument angelegt werden soll oder irgendwo innerhalb der Elternverzeichnisse, um gefunden zu werden.

Zum Erstellen eines Dokuments aus einer Vorlage den Ordner markieren, in dem das neue Dokument abgelegt werden soll und rechts im Dateibereich "neu" klicken.

Es erscheint eine Liste mit den vorhandenen Dokumentvorlagen, aus der man die benötigte auswählt.

In einem normalen Ordner wird nun das Dokument erstellt und kann per Doppelklick in Word geöffnet werden. Das neu Erstellen ist damit abgeschlossen.

In einem versionisierten Ordner öffnet sich nun die zweite Seite der Dateiverwaltung, die Versionshistorie.

Die Datei ist als Überarbeitungsvorschlag importiert und kann nun per Doppelklick in Word geöffnet werden.

Werden hier nun Änderungen vorgenommen, wird beim Beenden gefragt, ob die Änderungen gespeichert werden sollen.

Nun muss das Dokument noch unter dem richtigen Namen abgespeichert werden. Dazu auf "umbenennen" klicken.

Datei umbenennen.

Da das Dokument bisher nur ein Überarbeitungsvorschlag ist, kann es nur vom Ersteller gesehen werden. Um ein gültiges Dokument zu werden, muss es nach Fertigstellung zum Prüfen und Validieren geschickt werden. Dazu auf den Button "zur Validierung" klicken.

Die Abfrage bejahen.

Mit der Abgabe des Überarbeitungsvorschlags kann ein Kommentar abgegeben werden, der in der Versionshistorie gespeichert wird.

Damit ist der Überarbeitungsvorschlag zur Prüfung übergeben.

Auf der Hauptseite ist das Dokument nun grün gefärbt. Da es noch keine gültige Version gibt, kann dieses Dokument nicht geöffnet werden, bis es geprüft und validiert ist oder der Überarbeitungsvorschlag noch einmal zur Bearbeitung zurück geschickt wurde.