Terminvorlagen erstellen/bearbeiten

In Terminvorlagen können immer wiederkehrende Termine vordefiniert werden, so dass sie im Kalender nur noch als Vorlage ausgewählt werden müssen.

Über die Reiter kann die Vorlage definiert werden:
Allgemeine Angaben und Notizen
Attribute
E-Mail-Erinnerungen
Terminvorlagen exportieren/importieren


 Allgemeine Angaben und der Reiter "Notizen"

Vorlagenname Eindeutiger Name der Vorlage
Terminname Ausgeschriebener Name des Termins
Kürzel Kürzel des Termins, das im Kalender angezeigt wird
Schriftfarbe ändern Ändert die Schriftfarbe des Kürzels
Hintergrundfarbe ändern Ändert die Hintergrundfarbe des Kürzels
Notizen Die Notiz, die dem Termin zugeordnet ist

 


  nach oben

Der Reiter "Attribute"

Attributkatalog Auswahl eines Attributkatalogs für die Auswahl terminspezifischer Attribute
Attribut Auswahl der Attribute aus dem oben gewählen AK, die den Termin näher beschreiben sollen

 


  nach oben

Der Reiter "E-Mail-Erinnerungen"

Hier können E-Mail-Adressen eingegeben werden, an die x Tage vor dem Termin eine Erinnerung verschickt wird. Wird "Probenehmer" angegeben, wird die Mail an den im LIMS definierten "Probenehmer" für diesen Termin verschickt.


nach oben

Terminvorlagen exportieren/importieren

Terminvorlagen können exportiert werden. Jede Terminvorlage wird dabei als einzelne Datei gespeichert, die anschließend wieder importiert werden kann. So können Terminvorlagen kopiert und verändert oder in andere LIM-Systeme übertragen werden.

Beim Import können nicht alle Daten übernommen werden, da ggf. in anderen Systemen andere Voraussetzungen vorhanden sind (Codetabellen heißen anders usw.). Diese Verknüpfungen werden während des Imports abgefragt und müssen manuell angegeben werden.
Nicht importiert werden Attribute und E-Mail-Erinnerungen.

Direkt nach dem Import sind die Daten temporär im System. Nun können alle Angaben noch verändert werden, auch der Name der Terminvorlage, der ja nach dem ersten Speichern nicht mehr geändert werden kann.