Blankoprotokolle

Blankoprotokolle

Sollten während der Probenahme zusätzliche Proben gezogen werden müssen, für die es keine generierten Proben gibt, so kann der Probenehmer vor Ort Blankoprotokolle erstellen, die im Labor generierten Proben zugeordnet werden.

Auf dem Reiter Blankp-Verw. den Button "Neu erstellen" anklicken.

Nachfrage bestätigen.

Mit "OK" bestätigen.

Der Probe zur Identifizierung einen Namen geben.

Die Blanko-Probe wird in der Baumansicht geöffnet und kann nun zur Erfassung ausgewählt werden.

Wie gewohnt wird der Attributkatalog geöffnet. Dieser Katalog sollte möglichst umfangreich sein, da für unterschiedliche Probentypen unterschiedliche Attribute benötigt werden. Definiert ist der Attribut in den ownSettings.

Die Methoden werden analog bearbeitet.

Im Labor wird der Blanko-Probe nun eine generierte Probennummer zugeordnet. Ist die Verbindung zum LIMS hergestellt, wird die Probe mit "Weiter" synchronisiert.