Attribute erstellen/bearbeiten

Attribute sind Daten, die ein Objekt (Projekt, Messstelle, Probe) näher beschreiben, aber nicht mit Analysenmethoden erzeugt werden.

Allgemeine Daten
Attribute exportieren/importieren
externe Datenbanken


Allgemeine Daten


Zur Vereinfachung der Eingabe kann ein ähnliches Attribut als Beispiel geladen werden. Dazu klickt man auf das vorhandene Attribut und dann auf „als Beispiel laden“. Nun erscheinen die Angaben zu diesem Attribut über den Eingabefeldern.
Zur Erstellung des neuen Attributs den Button „neues Attribut“ klicken und damit die Eingabefelder leeren. Das neue Attribut nach dem Beispiel des geladenen Attributs füllen und abspeichern.

Name Ein eindeutiger Name für das Attribut
Beschreibung Beschreibung des Attributs
Einheit Einheit des Attributs
Datentyp Datentyp des Attributs, möglich sind Zahlen, Text und Datum. Über die Verwaltung des Aktenordners können bei Bedarf auch eigene Datentypen erstellt werden.
Länge Maximale Länge der erfassten Daten
nicht in Report-Tabellen anzeigen Wird ds Häckchen gesetzt, werden die Werte dieses Attributs nicht in den Attribut-Tabellen der Reports eingefügt.
Codetabelle Wird der Datentyp Text gewählt, kann hier eine vorher definierte Codetabelle ausgewählt werden.
Codetabellentyp Es kann aus vier Typen ausgewählt werden:
Code: bei der Erfassung muss der Code angegeben werden.
Decode: bei der Erfassung muss der Decode angegeben werden.
Vorschlag Code: bei der Erfassung kann der Code angegeben werden oder der Text wird frei erfasst.
Vorschlag Decode: bei der Erfassung kann der Decode angegeben werden oder der Text wird frei erfasst.

 

 

Attribute exportieren/importieren

Attribute können exportiert werden. Jedes Attribut wird dabei als einzelne Datei gespeichert, die anschließend wieder importiert werden kann. So können Attribute kopiert und verändert oder in andere LIM-Systeme übertragen werden.

Beim Import können nicht alle Daten übernommen werden, da ggf. in anderen Systemen andere Voraussetzungen vorhanden sind (Codetabellen heißen anders usw.). Diese Verknüpfungen werden während des Imports abgefragt und müssen manuell angegeben werden.

Direkt nach dem Import sind die Daten temporär im System. Nun können alle Angaben noch verändert werden, auch der Name des Atrributs, der ja nach dem ersten Speichern nicht mehr geändert werden kann.

 


 nach oben

 ext. Datenbanken

Auf diesem Reiter können die Verknüpfungen zur Landesdatenbank angegeben werden.

Das Attribut kann mit einer Miniformel berechnet werden, um beispielsweise Einheiten umzurechnern. Im LDB-Export wird dann das Ergebnis der Miniformel ausgegeben.

 Auf diesem Reiter können die Verknüpfungen zum AKN angegeben werden. Dies ist eine Kopie der Zuordnung in der AKN-Verwaltung. Die Verknüpfungen können sowohl hier, wie auch in der AKN-Verwaltung gemacht werden. 

nach oben