neue Eti-Vorlage erstellen/bearbeiten

Hier gibt es ein Video zur Erstellung von Etikettenvorlagen.

Vorlagen-Name
Erstellen/Bearbeiten der Vorlage
Etikettenvorlagen exportieren/importieren


Vorlagen-Name

Einen eindeutigen Namen für die Vorlage vergeben.


nach oben

Erstellen/Bearbeiten der Vorlage

Der Aufbau der Vorlage ist folgendermaßen:

in der ersten Ebene steht der Name der Vorlage,
in der zweiten Ebene steht der Name des Etiketts
in der dritten Ebene steht der Name der Flasche, mit der ausgewählten Vorbehandlung
in der vierten Ebene stehen die Methodengruppen, die aus dieser Flasche analysiert werden.

Beim Erstellen einer neuen Vorlage ist dieses Fenster leer. Oben findet sich der Name der Vorlage. Wird er angeklickt, kann man rechts mit dem Button ein neues Etikett auswählen. Hier wählt man nun ein Etikett, das für den erweiterten Druck erstellt wurde.
Anschließend klickt man das ausgewählte Etikett an und der Button ändert sich nach "neue Flasche". Nun wählt man die Flasche aus, anschließend die für diese Flasche verfügbaren Vorbehandlungen und danach die für diese Kombination möglichen Methoden. Die Verknüpfungen dazu sind in den Methoden-Gruppen entstanden. Ist benötigte Kombination nicht vorhanden, so ist sie in den Methoden-Gruppen nicht angelegt worden.

Für jede Flasche wird ein evtl. Etikett gedruckt. Methodengruppen können in einer Flasche kombiniert werden, wie man hier z.B. in der zweiten Flasche sieht. Hier wurden die Methodengruppen AAS, AFS und ICP einer Flasche zugeordnet.

In diesem Fall wurde nur ein Etikett benutzt, es ist aber natürlich möglich auch verschiedene Etiketten zu verwenden, die einen unterschiedlichen Aufbau haben.

Beim späteren Druck der Vorlage werden die Anforderungen der Probe mit den Methoden-Gruppen der Vorlage abgeglichen und nur die benötigten Kombinationen aus Flasche und Vorbehandlung gedruckt. Jede gedruckte Flasche wird protokolliert und bekommt eine ID, es sei denn dies wurde bei der Erstellung der Vorlage explizit für diese Flasche/Vorbehandlung deaktiviert. Dafür benutzt man den Knopf "keine Protokollierung" bei ausgewählter Flasche. Flasche/Vorbehandlung-Kombinationen mit deaktivierter Protokollierung werden mit grauem Hintergrund dargestellt.

Vorlage mit "Fertig" speichern.


nach oben

Etikettenvorlagen exportieren/importieren

Etikettenvorlagen können exportiert werden. Jede Etikettenvorlagen wird dabei als einzelne Datei gespeichert, die anschließend wieder in die eigene Datenbank importiert werden kann. So können Etikettenvorlagen kopiert und verändert werden.

Direkt nach dem Import sind die Daten temporär im System. Nun können alle Angaben noch verändert werden, auch der Name der Etikettenvorlagen, der ja nach dem ersten Speichern nicht mehr geändert werden kann.


nach oben